Aktuelles


Erzgebirgsspiele am 20. Juni 2020

Am 20. Juni 2020 rich­te­te der Olbernhauer Tennisclub bereits zum sechs­ten Mal in Folge die Erzgebirgsspiele im Rahmen der Kreis-, Kinder- und Jugendspiele des Kreissportbundes Erzgebirge auf der Anlage des Vereins in Olbernhau aus. Die Entscheidung, die Spiele in die­sem Jahr durch­zu­füh­ren, fiel dem Vorstand des Vereins ange­sichts der coro­nabe­ding­ten Auflagen nicht leicht, muss­ten doch auch bei die­sem Wettkampf die Abstands- und Hygieneregeln ein­ge­hal­ten wer­den. Nach fast drei­mo­na­ti­ger Spiel- und Wettkampfpause soll­te aber den Kindern und Jugendlichen end­lich wie­der die Möglichkeit gege­ben wer­den, den gel­ben Filzball über das Netz zu schla­gen und Wettkampferfahrung für die anste­hen­den Punktspiele zu sam­meln.

Bei durch­wach­se­nem Wetter, der Wind mach­te den Spielern mit­un­ter stark zu schaf­fen, wur­den Einzelwettbewerbe in den Altersklassen U8, U10, U12, U14 und U16 durch­ge­führt. Insgesamt nah­men 21 Kinder und Jugendliche aus drei Vereinen teil. Erfreulich war die erst­ma­li­ge Teilnahme an die­sem Wettkampf von zwei Spielern des SV Stollberg und einem Spieler des TC Eibenstock; alle übri­gen 18 Tennisbegeisterten sind Mitglieder des aus­rich­ten­den Vereins. Gespielt wur­de in den jewei­li­gen Altersklassen im „Jeder gegen Jeden-Modus“.

Bei den Spielern der U8 (Midcourt) sieg­te Luca Müller vor Rudi Hahn und Mia Zitzmann (alle OTC). In der U10 konn­te Franz Kaden den Sieg vor Leon Thaisen Drechsel und Diaro Legler ein­fah­ren (alle OTC) und in der Gruppe der U12 setz­te sich Johannes Wappler (OTC) gegen Ansgar Schulze (TC Eibenstock) und Daniel Helfenbei (SV Stollberg) durch.

Den Wettkampf in der U14 konn­te Felicitas Ehrler für sich ent­schei­den, die Fritz Wunderlich und Franz Baader (alle OTC) auf die Plätze 2 und 3 ver­wies. Die Vorjahressiegerin in der Gruppe U16, Stella Wiener (OTC), bewies auch in die­sem Jahr ihre Klasse und erkämpf­te sich den Sieg vor ihren Vereinskameraden Oskar Reichelt und Corin Franz.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

U 8 Kleinfeld: 

1. Luca Müller
2. Rudi Hahn
3. Mia Zitzmann (alle OTC)

U10 Midcourt:

1. Franz Kaden
2. Leon Thaisen Drechsel
3. Diaro Legler (alle OTC)

U12

1. Johannes Wappler (OTC)
2. Ansgar Schulze (TC Eibenstock)
3. Daniel Helfenbein (SV Stollberg)

U14

1. Felicitas Ehrler
2. Fritz Wunderlich
3. Franz Baader (alle OTC)

U16

1. Stella Wiener
2. Oskar Reichelt
3. Corin Franz (alle OTC)

 


Ausschreibung Erzgebirgsspiele 2020 am 20.06.2020

Am 20.06.2020 rich­ten wir wie­der die Erzgebirgsspiele im Rahmen der Kreis-, Kinder- und Jugendspiele auf unse­rer Tennisanlage aus. Die dazu not­wen­di­gen Informationen fin­det Ihr in der bei­gefüg­ten Ausschreibung. Wir erwar­ten Teilnehmer aus dem gesam­ten Erzgebirgskreis und viel­leicht auch vom tsche­chi­schen Partnerverein aus Klášterec nad Ohří. Wir freu­en uns über eine zahl­rei­che Teilnahme und span­nen­de Wettkämpfe.

 


Freizeitcamp Prag 2019

Der Olbernhauer Tennisclub e.V. führ­te gemein­sam mit sei­nem tsche­chi­schen Partnerverein TK Evzenie Klasterec nad Ohri vom 22.04. bis 26.04.2019 ein Oster-Freizeitcamp in Prag durch. Mit 38 Teilnehmern, davon 21 Kinder und Jugendliche, war es die bis­lang teil­neh­mer­stärks­te inter­na­tio­na­le Freizeitwoche des Vereins. Das Interesse von Mitgliedern ande­rer befreun­de­ter Tennisclubs am Freizeitcamp des OTC wächst von Jahr zu Jahr; so konn­ten wir den Marienberger Tennisclub e.V. und erst­mals den ATSV Gebirge-Gelobtland gewin­nen und damit wei­te­re Tennisfreunde aus unse­rer Region von der Projektidee begeis­tern. Neben dem täg­li­chen Tennistraining und ande­ren sport­li­chen Aktivitäten, wie Tischtennis, Bowling, dem Besuch einer Jumphalle und der Kartbahn wur­den auch his­to­ri­sche und kul­tu­rel­le Schwerpunkte gesetzt.

Am 23.04.2019 besuch­ten alle Teilnehmer des Freizeitcamps gemein­sam den Gedenkstein für Jan Palach, des­sen Selbstverbrennung und Todestag sich die­ses Jahr zum 50. Mal jährt, auf dem Prager Wenzelsplatz und leg­ten zum ehren­den Gedenken einen Kranz nie­der. Eine lite­ra­ri­sche Entdeckungsreise führ­te die Teilnehmer des Freizeitcamps am 24.04.2019 ins Kafka Museum.

Am 25.04.2019 fand auf der Tennisanlage des Sporthotels ein span­nen­des Doppelturnier statt, an dem auch inter­na­tio­na­le tschechisch/deutsche Doppel teil­nah­men. Sprachbarrieren waren dabei wie immer kein Hindernis für die Tennisfreunde; da mitt­ler­wei­le selbst eini­ge deut­sche Teilnehmer die Zählweise im Tennis in tsche­chi­scher Sprache beherr­schen. Selbst unse­re jüngs­ten Teilnehmerinnen (4 und 6 Jahre) hat­ten bereits Freude am spie­le­ri­schen Erlernen des Tennissports und wur­den lie­be­voll von den tsche­chi­schen Freunden dabei unter­stützt.

Den sport­li­chen Abschluss bil­de­te am 26.04.2019 ein „Eltern-Kind-Turnier“, wobei eini­ge Paarungen tat­säch­lich ver­wandt waren, ande­re extra für das Turnier ent­spre­chend des Altersabstands zusam­men­ge­stellt wur­den. Auf die­se Weise beka­men eini­ge Kinder neue „Adoptiveltern“ und wir hat­ten über alle Generationen hin­weg jede Menge Spaß.

Eine wun­der­schö­ne erleb­nis­rei­che Freizeitwoche in Prag ging lei­der wie­der viel zu schnell vor­bei. Freundschaften wur­den begrün­det und inten­si­viert und neue Pläne für wei­te­re gemein­sa­me Aktivitäten geschmie­det. Das inter­na­tio­na­le Freizeitcamp wur­de unter­stützt von der Partnerschaft für Demokratie Olbernhau und Umgebung im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und aus Landesmitteln vom Freistaat Sachsen.

 

 

 


4. Auflage der Flöhatal Open

Am 08.09.2018 fand auf der Tennisanlage des Olbernhauer Tennisclubs bei traum­haf­ten Wetter die nun­mehr 4. Auflage der Flöhatal Open statt. Mit den ins­ge­samt 28 Teilnehmern sind die Organisatoren sehr zufrie­den. Leider konn­ten dies­mal kei­ne tsche­chi­schen Spieler vom Partnerverein TK Evczenie Klasterec nad Ohri begrüßt wer­den. Diese konn­ten auf­grund eines Stadt- und Parkfestes zu Hause dies­mal nicht am Turnier teil­neh­men. Ausgetragen wur­de die­ses Turnier tra­di­tio­nell als Doppelturnier. Besonders erfreu­lich war auch, dass Teilnehmer aus ande­ren Vereinen der Einladung gefolgt sind. Gespielt wur­de eine Damen- und eine Herrenkonkurrenz, wobei bei den Damen auch ein paar Kinder und Anfänger ein­ge­ord­net wur­den.

Ergebnisse Damen:
  1. Christine Preißler / Sandy Krtschil (bei­de Olbernhauer TC)
  2. Anja Lauterbach / Constanze Geiert (Olbernhauer TC / 1. TC Pirna)
  3. Katrin Mühl / Solveig Lohse (Olbernhauer TC / TSV Zschopau)
Ergebnisse Herren:
  1. Silvan Roscher / Nico Krtschil (bei­de Olbernhauer TC)
  2. Burkhard Wiener / Luca Glöckner (bei­de Olbernhauer TC)
  3. Dietmar Kaden / Heiko Göhlert (bei­de Olbernhauer TC)
Insgesamt war es ein gelun­ge­nes fami­liä­res Turnier. Neben span­nen­den Tennismatches gab es wie­der lecke­res Essen, wel­ches von vie­len Mitgliedern des OTC zube­rei­tet wor­den ist. Der Verein freut sich bereits jetzt im nächs­ten Jahr die 5. Auflage des Turniers aus­rich­ten zu kön­nen.

 


Sommerferien-Tenniscamp 2018

Der Olbernhauer Tennisclub (OTC) ver­an­stal­tet auch in die­sem Jahr für sei­nen Nachwuchs in der letz­ten Ferienwoche vom 06.08. bis 08.08.2018 ein Tennis-Sommer-Camp. An dem Trainingslager neh­men 9 Kinder vom OTC und 6 tsche­chi­sche Kinder vom Partnerverein TK Evženie aus Klášterec nad Ohří im Alter von 9 bis 14 Jahre teil.

Unter Anleitung von Trainer Petr Gillich, der durch Vereinsmitglieder des OTC unter­stützt wird, wer­den die Kinder und Jugendlichen täg­lich ein Trainingspensum von ca. 6 Stunden absol­vie­ren. Ein Badbesuch, Klettern in der Strobelmühle sowie ein Ausflug zur Sommerrodelbahn in Kliny sor­gen am Nachmittag für ein abwechs­lungs­rei­ches Freizeitprogramm. Ausklingen wer­den die Tage in gemüt­li­cher Runde am Lagerfeuer, ehe die Teilnehmer ihre Nachtruhe auf der Tennisanlage des OTC in ihren Zelten antre­ten.

Das Trainingslager, bei dem wie in ver­gan­ge­nen Jahren nebem dem Sport das gegen­sei­ti­ge Kennenlernen der Kinder unter­ein­an­der und der Ausbau bestehen­der Freundschaften im Vordergrund steht, wird unter­stützt von der Partnerschaft für Demokratie Olbernhau und Umgebung über eine Förderung des Projektes „Aktion- und Initiativfonds“ sowie „Jugendfonds“ aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie aus Landesmitteln für die exter­ne Koordinierungs- und Fachstelle im Kompetenzzentrum für Gemeinwesenarbeit Erzgebirge.


Erzgebirgsspiele am 16. Juni 2018

Am 16.06.2018 rich­te­te der Olbernhauer Tennisclub die Erzgebirgsspiele im Rahmen der Kreis-, Kinder- und Jugendspiele des Kreissportbundes Erzgebirge auf der Anlage des Vereins in Olbernhau aus. Bei bes­ten Tenniswetter wur­den Einzelwettbewerbe in den Altersklassen U10, U12, U14 und U16 durch­ge­führt. Insgesamt nah­men 13 Kinder und Jugendliche aus den Vereinen HTC Freiberg, TC Marienberg und Olbernhauer TC am Turnier teil. Auch ein Kind ohne Mitgliedschaft in einem Tennisverein war am Start. Viele Begegnungen ver­lie­fen sehr span­nend und gin­gen über 3 Sätze. Gespielt wur­de in den jewei­li­gen Altersklassen im „Jeder gegen Jeden-Modus“. Bedanken möch­ten wir uns bei den zahl­rei­chen Helfern und  Schiedsrichtern sowie den Spendern von Salaten und Kuchen wel­che maß­geb­lich zum Erfolg der Veranstaltung bei­getra­gen haben.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Altersklasse U 10:

1. Matthäus Hengst (ATSV Gebirge/Gelobtland Marienberg)
2. Johannes Wappler (Olbernhauer Tennisclub)
3. Elias Herischek (Olbernhauer Tennisclub)

Altersklasse U 12:

1. Tichon Kovalev (HTC Freiberg)
2. Maurice Döhling (Olbernhauer Tennisclub)
3. Bela Schirmer (Olbernhauer Tennisclub)

Altersklasse U 14:
1. Darline Sättler (TC Marienberg)
2. Oliver Wappler (Olbernhauer Tennisclub)
3. Jette Zänker (Olbernhauer Tennisclub)
4. Soufian Elharchani (HTC Freiberg)

Altersklasse U 16:

1. Stella Wiener (Olbernhauer Tennisclub)
2. Alessio Besner (Olbernhauer Tennisclub)
3. Corin Franz (Olbernhauer Tennisclub)


Osterferientrainingslager in Prag

Erlebnisreiche und span­nen­de Tage lie­gen hin­ter den Teilnehmern des ers­ten gemein­sa­men Trainingslagers der Tennisvereine aus Olbernhau, Marienberg und dem TK Evczenie aus dem tsche­chi­schen Klösterle an der Eger.

Dieses Tenniscamp fin­det jähr­lich in den Osterferien statt. Diesmal ging es für die 33 Teilnehmer, dar­un­ter 14 Kinder und Jugendliche, nach Prag. Das Trainingslager stand unter dem Motto „Geschichte gemein­sam erle­ben“. Hierbei ging es nicht nur um das gemein­sa­me Tennistraining son­dern auch dar­um, geschicht­li­che Dinge zu erle­ben. So besuch­ten die Teilnehmer die Gedenkstätte in Lidice. In die­sem tsche­chi­schen Dorf, in der Nähe von Prag, geschah eines der schreck­lichs­ten Verbrechen im 2. Weltkrieg durch die Nazis an der tsche­chi­schen Bevölkerung. Am Denkmal für die nach der Deportation ermor­de­ten 82 Kinder leg­ten die Tennisspieler aller drei Vereine einen Gedenkkranz nie­der. Außerdem nah­men die Teilnehmer an einer Führung durch das Jüdische Viertel von Prag teil. Hier stand ein sehr inter­es­san­ter Besuch der Altneusynagoge auf dem Programm. Für die meis­ten war dies eine neue Erfahrung einen Einblick in die jüdi­sche Lebensweise zu bekom­men.

Aber auch das Tennistraining kam nicht zu kurz. Bei inten­si­ven Trainingseinheiten beim Tennisverein Lokomotive Prag erhiel­ten die Tennisspieler unter Anleitung zwei­er Trainer eine gute Saisonvorbereitung.

Gefördert wur­de die­se Maßnahme mit Fördermitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie vom Freistaat Sachsen.